Schlagwörter

, , ,


Negative Beziehungen zu negativen Menschen, die dich im Leben hindern und zurückhalten – und in den allermeisten Fällen ist es nicht nur so, dass wir spüren und sehr genau WISSEN, von wem wir hier gerade sprechen. Nein, in den allermeisten Fällen ist es so, dass wir spüren, wissen und trotzdem regungslos verharren. Hinnehmen. Stillhalten. Energie verlieren. Leiden. Leiden und trotzdem irgendwie „tapfer sein“. Noch mehr Energie verlieren. Aushalten. Augen zu. Weiter und weiter. Und wenn das innere „Bah- Gefühl“ schlussendlich den Flow überzieht wie eine lähmende Klebemasse, dann fragen sich Menschen: „herrje… was ist denn bloß los in meinem Leben?“. Vielleicht fragen sie das ;) Wenn sie nicht doch lieber wieder einsteigen, an der Stelle des gewohnten Regelkreises, an der das lange geübte „weiter Aushalten“ die scheinbar bessere Variante zu sein scheint.

Negative Menschen – diejenigen, die versuchen, dir deinen Traum von einem Leben nach deinen Vorstellungen chronisch auszureden, die über dich lachen und (hinter deinem Rücken!?) über dich lästern. Die Liste ist erweiterbar.

Wann hast du das letzte mal dafür gesorgt, negative Beziehungen schnellstmöglich zu identifizieren und zu unterbinden? Wann hast du klar beschlossen, dass nun Schluss damit ist, dass dich Kleingeister runterziehen? 

Auch wenn es sich zunächst verdammt hart fühlt, den Kontakt zu Menschen abzubrechen, wirst du da durch müssen, um ein Leben nach deinen eigenen Vorstellungen aufbauen und leben zu können. 

Frag dich doch mal, was dir wichtiger ist: Die Beziehung zu diesen Menschen, oder deine Zukunft?

Veränderungsprozesse aktiv einleiten. Muster erkennen. Blockaden und Hindernisse identifizieren und auflösen. Durchatmen können. Freiheit schaffen. Innen wie außen. Mut gebären. Visionen umsetzen. 

sandrareinheimer.com

… denn mehr geht immer.