Über mich

I love it, Max Herre

Mein Blog wird im September 2014 geboren – und das genau sind sie, die Momente, in denen sich die berühmten und so oft zitierten Kreise schließen.

Zunächst für die eilige LeserIn ;-)

Ich bin:

  • Lehrerin für Gesundheits- und Pflegeberufe
  • Kinderkrankenschwester
  • Coach (systemisch- lösungsorientiertes Ziele-, Entwicklungs-, Gesundheits- und Business-Coaching, Einzel-, Paar- sowie Unternehmenscoaching, Systemische Aufstellung, NLP)
  • ausgebildet in BioLogischem Heilwissen (Rainer Körner)
  • weitergebildet in systemisch- lösungsorientierter Beratung (Dr. Lars Anken, ISSKO, Landau)
  • Human Design- Practitioner (Manifestierende Generatorin, 1/3, emotionale Autorität) 
  • The Work- Practitioner
  • Quantum Matrix- Practitioner
  • Dozentin für Basale Stimulation in der Pflege, ganzheitliche Körperarbeit und Gewaltfreie Kommunikation
  • Dozentin für Babymassage nach Frédérick Leboyer
  • CQM- Praxisgruppenleitung Koblenz

cropped-sandra-reinheimer-22.jpg
Mädchenmama

Und nun für die LeserIn, die gerne auch etwas länger liest ;-)

Ich bin:

„klassisch schulmedizinisch“ ausgebildet und auch heute noch den vielen PatientInnen in meinem inner- und außerklinischen Lebensfeld innig verbunden (… mit einer gelebten Empathie für Mütter, generell Eltern, und einer großen Dankbarkeit für diese wertvolle klinische Zeit, mit all ihren Herausforderungen). Nach meinem ersten Staatsexamen habe ich auf unterschiedlichen Kinderintensivstationen Deutschlands gearbeitet. Heute bin ich als Lehrerin für Gesundheits- und Pflegeberufe in einer der größten Bildungseinrichtungen in Rheinland- Pfalz tätig, mit dem sehr schönen Lehrauftrag, angehende Pflegefachfrauen und -männer auf ihrem Weg zur Profession zu begleiten. Seit Sommer 2014 arbeite ich neben meiner BeRUFung als Lehrerin, in meiner eigenen Praxis, direkt im Herzen der Koblenzer Altstadt.

Neben meinen beruflichen Säulen bin ich Mutter und Pflegemutter (meine beiden Töchter sind 17 und 14 Jahre alt), mit einem seit vielen Jahren gelebten Engagement für „virtuelles Streetworking“ hinsichtlich der Rechte und Belange von Kindern und Jugendlichen.. Präventiver Kinderschutz (Kindeswohlgefährdung/ sexueller Missbrauch und Prävention) stellt dabei einen meiner pädagogischen Schwerpunkte dar. Wenn ich dann und wann von KlientInnen gefragt werde, „ob ich eigentlich lieber mit Kindern/ Jugendlichen, Erwachsenen oder alten Menschen arbeite?“, dann könnte eine meiner Antworten sein, „… dass wir schlussendlich alle, mit all unseren Geschichten, Dramen, emotionalen Rucksäcken und inneren Konflikten, nichts anderes sind als verletzte Kinder – in erwachsenen Körpern“. Vielleicht erklärt dieses Bild, warum mich jedes Lebensalter meiner KlientInnen in ihrer jeweils so besonderen Form anspricht.

Vor meiner beruflichen Tätigkeit als Coach war ich zunächst einige Jahre lang in meinem eigenen „Erfahrungsfeld“ aktiv. Klassiker der sog. „Neugeist- Bewegung“, wie Joseph Murphy, Louise Hay oder Eckhart Tolle fand ich spannend. Was Aussagen wie „Du bist der Schöpfer deiner Realität“ oder „Vorstellung ist Wirklichkeit“ jedoch tatsächlich bedeuten, zu diesen Erkenntnissen bin ich erst später gelangt. Dass es Phänomene gibt zwischen Himmel und Erde, die „rein faktisch“ nicht oder nur schwer erklärbar sind, dies habe ich in meiner langjährigen Begleitung und professionellen Beratung von Patienten, KlientInnen, Betroffenen und Angehörigen immer wieder erleben dürfen. „Wer heilt hat Recht“ ist dahingehend heute eine meiner maßgeblichsten Philosophien.

Schwerpunkte innerhalb der ganzheitlichen Betrachtung von Gesundheit und Krankheit, somatischen und psychosomatischen Symptomen, sowie der entsprechenden systemisch- klientenzentrierten Lösungsfindung sind für mich unterschiedliche Ansätze des Einzel- und Paar-Coachings, der systemischen Beratung und Körperarbeit, der Gestalttherapie, des Persönlichkeits- und Kommunikationstrainings, der Familien- und Feldaufstellung sowie dem großartigen Arbeitsfeld der Chinesischen Quantum Methode. Wesentlich ist für mich innerhalb meiner Arbeit, stets auf eine gesunde und fachlich fundierte „Bodenhaftung“ vertrauen zu dürfen. Es gibt Zustände im Leben von Menschen, die m. E. etwas ganz anderes brauchen als klassische Schulmedizin. Hingegen gibt es ebenso viele Zustände, die zunächst nichts anderes brauchen. Ich bin konsequente Impfbefürworterin, gleichsam überzeugte Homöopathie- Anwenderin. Meine Kinder bekommen bei einer akuten Mittelohrentzündung zeitnah ein gängiges Antibiotikum, ebenso selbstverständlich, wie ich sicher und überzeugt behaupte, dass die Einnahme von Globuli vor einer Operation maximal Angst reduzierend auf Patienten wirken kann. Dies erklärt meine ganzheitliche Sicht auf den Menschen, Gesundheit und Krankheit und mögliche Behandlungsformen vielleicht ganz anschaulich, in Kurzform.

Die Coaching-Tools, die in meiner Praxis Anwendung finden (systemisch-lösungsorientierte Interventionen, Techniken und Methoden des Matrix Inform, CQM, Systemische Aufstellung und NLP) durfte ich in den letzten Jahren grundlegend in der Nähe von Stuttgart, Frankfurt und Landau erlernen. Meine Ausbildung in BioLogischem Heilwissen (Rainer Körner) unterstreicht dahingehend meine Auffassung, dass bewusste wie unbewusste Konflikte maßgeblich an der Entstehung von Krankheit beteiligt sind, ebenso wie eine dauerhafte Konfliktlösung die Gesundung des Menschen in kürzester Zeit einleiten kann. Dass die Anwendung systemisch- lösungsorientierter Methoden in Kombination mit mentalen Korrekturen eine großartigste Chance für Klienten und gewünschte Veränderungsprozesse bietet, ist meine Gewissheit und tiefe Überzeugung. Ich habe inzwischen so vielfach Klienten erleben und begleiten dürfen, die nach langjährigsten Psychotherapien heute ein angstfreies Leben führen. Ebenso wie es niemals in Stein gemeißelt ist, dass ein Mensch mit einem akuten Bandscheibenvorfall zwangsläufig auf dem OP-Tisch landen muss, oder eine Ehe nicht mehr zu retten ist, weil sie – gefühlt – bereits vor Jahren „vor die Wand gefahren wurde“. 

Wenn die Überzeugung „denn mehr geht immer“ meine Haltung als Coach sehr trefflich beschreibt, so darf ich parallel auf eine langjährige Erfahrung als Pädagogin blicken. Mein Ziel ist es, Klienten in sehr kurzer Zeit einen optimalen Coaching Erfolg für sich und ihre Themen zu ermöglichen. Auch das Coaching in Teams und Unternehmen stellt für mich dahingehend immer wieder einen sehr besonderen Reiz dar, gibt es kaum ein Feld, in welchem schneller spürbar ist, was alles machbar ist, wenn energetische Korrekturen eine „neue Ordnung“ und Basis ermöglichen. Meine  berufsbegleitende Weiterbildung der systematisch-lösungsorientierten Beratung in Landau (Dachverband DGSF- Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie) hat mich in der täglichen Arbeit mit Menschen bereichert. Der „systemische Blick“ ist dabei etwas, das den Menschen in seiner Gesamtheit erfasst.  

Dieser Blog ist die virtuelle Eingangstür meiner Praxis in Koblenz, deren Entstehung ein weiterer großer (beruflicher) Herzenswunsch von mir war. Und wie das so ist, mit diesen Herzenswünschen… im Juli 2014 war es damals so weit. 

Innerhalb dieses Blogs wünsche ich viele gelungene Aha-Effekte,  Impulse und Startschuss- Gedanken! Wenn Sie Fragen haben oder ein eigenes Thema Ihres Lebens jetzt nach Anschauen und Bearbeitung ruft, wenn Sie die Stimme hören möchten, die hier hinter den Texten und Bildern steht, oder wenn Sie zunächst an einem unverbindlichen Informationsgespräch interessiert sind, nehmen Sie sehr gerne Kontakt zu mir auf.

… wäre ich nicht überzeugt davon, dass sämtliche „innere Katastrophen“ überwunden und restlos geheilt werden können – katastrophal dabei basierend auf entsprechenden Gedanken, Beziehungen, Menschen, Verbindungen – dieser Blog wäre vielleicht nicht entstanden. Ich danke vor allem den Menschen, die mich in meinem eigenen Leben phasenweise vor echte, echte Herausforderungen gestellt haben. Diese Menschen waren sicherlich die so oft zitierten „Lektionen“ oder auch „Spiegel“, für die wir so dermaßen dankbar sein dürfen. Und ohne auch ich heute sicherlich nicht da wäre, wo ich bin.

Be happy Coaching Bad Ems

In dem Augenblick, in dem man sich endgültig einer Aufgabe verschreibt, bewegt sich die Vorsehung auch.

Alle möglichen Dinge, die sonst nie geschehen wären, geschehen um einem zu helfen. Ein ganzer Strom von Ereignissen wird in Gang gesetzt durch die Entscheidung, und er sorgt zu den eigenen Gunsten für zahlreiche unvorhergesehene Zufälle, Begegnungen und materielle Hilfen, die sich kein Mensch vorher je so erträumt haben könnte.

Was immer Du kannst, beginne es.
Kühnheit trägt Genius, Macht und Magie. Beginne jetzt.

(Goethe)

%d Bloggern gefällt das: