Antworten auf häufige Fragen

In dieser FAQ- Rubrik (englisch: Frequently Asked Questions) gehe ich auf Fragen ein, die mir vor Beginn eines ersten Coachings häufig gestellt werden.

 

Wie geht es weiter nach der ersten Kontaktaufnahme? 

Die meisten KlientInnen schreiben mir oder rufen mich an. In dieser ersten Kontaktaufnahme nennen die KlientInnen ihr Thema und wir besprechen, wie wir miteinander arbeiten werden. KlientInnen, die in Bad Ems oder erreichbarer Nähe wohnen, kommen zu mir in die Praxis. Nicht immer ist es jedoch möglich, dass wir uns persönlich treffen. Das entscheidet sich individuell. Manche Menschen arbeiten grundsätzlich viel lieber von Angesicht zu Angesicht, anderen geht es auch mit einem Telefon-Coaching sehr gut.

Was muss ich zu meinem Thema erzählen?
Rein theoretisch gar nichts, wenn Sie das nicht möchten. Ich brauche für meine Arbeit mit Ihnen nur das gewünschte Ziel. KlientInnen stellen sich dafür die Frage: „Was soll sich verändern?“ – das ist die wichtigste Frage und mehr ist nicht notwendig. Manchmal – das hat die Erfahrung in der Coaching-Arbeit inzwischen gezeigt – kann es jedoch sehr hilfreich sein, wenn ich mehr zu einem Thema erfahre. Ob Sie das möchten, das bestimmen Sie jedoch allein.

Also werden wir uns nicht unterhalten wie in einer Gesprächstherapie?
Nein. Natürlich ergibt es sich, dass ich innerhalb des Themas mit meinen KlientInnen ein Gespräch führe, aber Voraussetzung ist das nicht, um arbeiten zu können. Sollten Sie das Gefühl verspüren, mir etwas sagen zu müssen, können Sie das jederzeit tun.

Muss ich meine Kindheit und Jugend analysieren?
Nein. Analysiert, bewertet und/ oder diskutiert wird während eines Coachings rein gar nichts. Im Gegenteil. CQM setzt die absolute Neutralität des Coach voraus.

Telefon- Coaching – ist das überhaupt möglich?
Den Quanten ist es egal, auf welche Weise sie die Möglichkeit bekommen, sich in der Matrix des Menschen neu zu organisieren. Da wir universell alle miteinander verbunden sind, kann das Energiefeld eines jeden Menschen auch rein gedanklich erreicht und dadurch Transformation ermöglicht werden. Viele Menschen können sich das im Vorfeld zunächst überhaupt gar nicht vorstellen. Ich sage: Probieren Sie es aus :-)  

Was brauche ich für eine Coaching-Sitzung am Telefon oder via Skype?
Sie brauchen insgesamt 60 Minuten Zeit, in der Sie möglichst ungestört sind. Ein Sessel/ Stuhl oder eine Couch und ausreichend zu Trinken (stilles Wasser oder Wasser aus dem Hahn) sollten sich in Ihrer Nähe befinden. Diese Zeit ist nur für Sie. Geniessen Sie sie und freuen Sie sich darüber, dass Sie Ihr Thema nun angehen werden.

Wie läuft eine telefonische Sitzung oder eine Skype- Sitzung ab?
Zu unserem vereinbarten Coaching-Termin rufe ich Sie an. Sie haben einen ruhigen Platz aufgesucht und Ihr Wasser steht bereit. Ggf. vorhandene weitere Telefone sollten ausgestellt werden, um wirklich ungestört zu sein. Dann besprechen und definieren wir Ihr Ziel. Ich trage in der Zeit des Telefon-Coachings ein Head-Set, damit meine Hände frei sind. Unsere telefonische Verbindung bleibt während der ganzen Sitzung bestehen. Ich beginne zu arbeiten – den Moment teile ich mit – Sie denken an Ihr Thema und achten darauf, was Sie fühlen, wahrnehmen und ob ggf. gedanklich etwas „auftaucht“ in diesem Prozess. Sie lassen Ihren Gedanken freien Lauf und sagen mir, was Sie sagen möchten. So verläuft das Vorgehen über den Zeitraum der Sitzung. Am Ende besprechen wir das weitere Vorgehen.

Muss ich während der Sitzung liegen?
Nein, Sie können bequem sitzen, Sie können sich stellen, umher laufen oder auch liegen, ganz wie Sie möchten. „Umfallen“, wie es in so manchen „Matrix-Kursen“ gelehrt und angewendet wird, werden Sie in unserer gemeinsamen Arbeit nicht.

Was ist, wenn ich gar nichts merke während des Coachings?
Alle Menschen sind Individuen und sehr unterschiedlich in dem, was sie wie wahrnehmen. Es gibt Menschen, die nichts spüren während einer Sitzung, bei denen aber trotzdem ganz viel geschieht in ihrem System. Sie merken es dann erst an den Veränderungen in ihrem Leben. Setzen Sie sich dahingehend bitte nicht unter Druck. Ganz egal, ob Sie sofort etwas spüren werden oder erst später: alles ist richtig! Die eintretende Veränderung hängt nicht davon ab, ob Sie bereits während der Sitzung etwas bemerken.

Wie merke ich, dass etwas passiert?
Manche Menschen spüren körperlich etwas, so, als würden eine oder mehrere „Wellen“ durch den Körper wandern. Anderen wird warm, wieder andere bekommen eine Gänsehaut oder es „zieht“ an Stellen des Körpers. Manche Menschen sagen, dass das Herz ein bisschen schneller schlägt oder dass sie das Gefühl haben „wieder Luft zu bekommen“. Bei einigen Menschen rumort es deutlich hörbar im Magen- Darm- Trakt, sie müssen intensiv gähnen oder verspüren Harndrang. Wieder andere empfangen Ideen oder Bilder. Auch (längst vergessen geglaubte) Erinnerungen können (wieder) auftauchen. Jegliche Emotion kann sich zeigen. KlientInnen fangen an zu lachen, sind kurzzeitig traurig, wütend oder weinen. Manche Menschen fühlen sich einfach nur extrem entspannt. Häufig verändert sich absolut rasch die Angabe der Schmerzintensität und/ oder die funktionale Beweglichkeit, sofern es sich um ein körperliches Problem handelt (Rückenschmerzen, Migräne etc.) Alles ist richtig. Die Intensität der Wahrnehmungen sagt nur etwas darüber aus, wie sensibel die Wahrnehmung der KlientIn ist und nichts darüber, was in Ihrem System tatsächlich passiert während der Sitzung. Deshalb braucht man sich auch nie den Druck machen, unbedingt sofort „etwas spüren zu müssen“.

Erfahre ich im Anschluss, was genau bearbeitet wurde?
Nein, in der Regel nicht. Was bearbeitet ist ist weg. Und genau das ist gut so. Das ist das Ziel. Ich stelle zwischendurch Fragen oder gebe Stichwörter, wenn ich es für wichtig halte. Viel zu erzählen zu allen Informationen, die ich während der Arbeit mit Ihnen aus Ihrem Feld bekomme, würde evtl. nur dazu führen, dass ein „neues Fass“ um das Thema herum aufgemacht würde. Und genau das wäre sehr kontraproduktiv.

Kann man auch kürzer arbeiten als eine Stunde?
Ja, aber ich biete es (im Vorfeld geplant) nicht an, weil ich persönlich die Erfahrung gemacht habe, dass es nicht effektiv und nachhaltig genug ist. Bei KlientInnen, die ich gut kenne und mit denen ich schon gearbeitet habe, kann auch eine kürzere Arbeitseinheit als eine halbe Stunde ausreichen.

Wie viele Sitzungen brauche ich wohl?
Das kann ich vorher nicht wissen und deshalb nicht mit Bestimmtheit sagen. Es hängt immer davon ab, was Ihr Feld in welcher Geschwindigkeit an Veränderung erlaubt. Das Energiefeld kann man sich dabei wie eine Zwiebel vorstellen, die Schicht für Schicht aufgebaut ist. Nach „Auflösung“ der oberen Schichten verspüren viele KlientInnen schon deutliche Verbesserung, die sog. „Kernturbulenz“ (das, was einem Thema im Kern zugrunde liegt) ist aber noch aktiv. Oft ist ein Thema bereits mit einer einzigen Sitzung gelöst. Manchmal braucht es auch 3- 5 Sitzungen. Deswegen arbeite ich immer so, dass ich eine Woche nach der ersten Sitzung mit den Klienten bespreche, ob und wann es gut wäre weiter zu arbeiten.

Können Nebenwirkungen auftreten??
Nach einer Sitzung gibt es Menschen, die voller Energie sind und sich so fühlen, als könnten sie „Bäume ausreissen“. Andere sind einfach entspannt, so dass sie das Bedürfnis haben sich auszuruhen oder ein wenig schlafen zu wollen. Das ist ganz unterschiedlich. Durch die Impulse, die während einer Sitzung in das Feld des Klienten gegeben werden, kommen Prozesse in Gang, die positive Veränderung bringen werden. Manchmal muss man dafür erst noch durch ein paar gefühlte „Turbulenzen“ durch, die aber nicht lange anhalten. Auch intensives Träumen ist möglich und wird häufig berichtet. Oft kommt es vor, dass Menschen der unmittelbaren Lebenswelt (Partner, Familie, Freunde) feststellen „Du hast dich irgendwie verändert!“ – ja, wenn sich Menschen eine Veränderung für ihr Leben wünschen und diese dann eintritt, dann nimmt das selbstverständlich auch die Umwelt wahr.

Was genau wird sich ändern?
Die positive Wirkung ist die Veränderung bei Ihnen. Diese geschieht in Ihrem Inneren und/oder auch im Außen. Im Außen bedeutet z.B., dass sich Themen entknoten werden, dass sich Umstände ändern, Lösungen plötzlich erkennbar werden und/ oder eine sichere Klarheit entsteht. In Ihrem Inneren kann es eine andere Sicht auf Ihr/ ein Thema sein, Entspannung, Inspiration für Lösungsprozesse, andere Wertigkeiten, Verabschiedung von hemmenden Glaubensmustern, gefühlte und erlebte Freiheit und Befreiung, Linderung/ Auflösung von somatischen Blockaden u.v.m.

Und wie schnell ändert sich etwas bei mir?
Die Veränderung beginnt immer sofort, noch während der Sitzung. Manchmal wird sie jedoch erst einige Stunden, Tage oder auch Wochen später bewusst wahrgenommen. Es hängt immer davon ab, wie viel Veränderung Ihr „Feld“ in dem Moment bereit ist zuzulassen. Wie bereits beschrieben ist es oft bereits mit nur einer einzigen Sitzung „getan“, manchmal sind noch weitere Sitzungen notwendig, um die Effektivität und Nachhaltigkeit zu verstärken.

Arbeiten Sie auch mit Kindern?
Ja. Die Arbeit mit Kindern erlebe ich immer wieder als ganz besonders großartig. Für Kinder kann ich ohne deren Einwilligung arbeiten, wenn sie noch „klein“ sind. Ältere Kinder ab ca. 8 Jahre, müssen immer gefragt werden, ob sie das möchten. Für weitere Ihrer Familienangehörigen kann ich nur arbeiten, wenn diese es selbst möchten. Dazu brauche ich somit eine ausdrückliche und persönliche Erlaubnis. Kein Mensch darf „zwangsbeglückt“ werden. Eine Ausnahme ist es, wenn sich ein Mensch in einer gesundheitlichen Situation befindet, in der er nicht selbst befragt werden kann (z.B. Koma, schwerstkranke Patienten, Sterbende).

Funktioniert CQM bei Tieren überhaupt? 
Ja. Und wer einmal erlebt hat, wie eindrücklich Tiere auf CQM reagieren, weiß, welche Veränderungen eben auch bei Tieren möglich sind. Das Energiefeld des Tieres reagiert auf energetische Korrekturen in gleicher Weise wie das des Menschen. Innerhalb meiner Praxistätigkeit arbeite ich im Schwerpunkt mit Hunden, Katzen und Pferden, welche akute oder chronische Symptome und/ oder Verhaltensauffälligkeiten zeigen. Der Körper des Tieres folgt ebenfalls lediglich dem Feld. Während der Korrekturen reagieren viele Tiere sofort. Sie nehmen intensiv Blickkontakt auf, gähnen, schlafen ein, sind beweglicher, wirken „gelöster“ und entspannter. Die Rückmeldungen ihrer Besitzer in den Tagen danach erfreuen das Herz. Anders kann ich es nicht beschreiben. Bitte lesen Sie zu diesem Arbeitsschwerpunkt meinen Artikel: Weil nicht nur Häschen in der Grube sitzen.

Behandeln Sie auf meinen Wunsch auch die Menschen, die sich ändern sollten?
Wenn SIE ein Problem mit Ihren Kindern, Familienangehörigen oder Freunden haben, weil die sich Ihrer Meinung nach unbedingt „ändern sollten“, dann kann ich lediglich mit IHNEN arbeiten. Der Wunsch, dass sich „andere ändern“, genau das ist nämlich IHR Thema, nicht das der anderen! :-) Ihnen wird mit Ihrem Wunsch lediglich aufgezeigt, dass SIE ein Thema haben, welches Ihnen im Aussen – eben durch die anderen – (oftmals recht gnadenlos) gespiegelt wird. Ist dieses Thema bei Ihnen aus- und aufgeräumt, wird sich auch bei Ihren Kindern oder Ihrem Mann automatisch etwas ändern :-)

Arbeiten Sie nur mit CQM oder Quantum Matrix?
Nein. Primär arbeite ich während einer Sitzung immer mit dem, was in der aktuellen Situation am besten passt. Dabei ist die Arbeit mit der Matrix sehr umfassend, effektiv und schnell wirksam. In meine Arbeit fließt aber auch vieles von dem ein, was ich in meiner klinischen und pädagogischen Tätigkeit erlernen durfte. Ich lasse mich dabei führen und finde dadurch in aller Regel immer die optimale Vorgehensweise, die zum jeweiligen Thema der KlientIn passt.

12733500_549255831914109_2312435517596340838_n

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s