Die Fliesen, das Wasser und deine Endlosschleifen-Energie

Und das ist sie wohl auch… die Klarheit, die oft fehlt. Weißt du, Liebes, ab einem gewissen Moment solltest du damit aufhören, dir deinen hübschen Mund fusselig zu reden. Dinge, die du einhundertneunundsechzig mal erklärt und erläutert und erbeten und vor allen Dingen -das sicherlich prägnanteste dabei- im Anschluss immer und immer wieder erhofft (!) hast – diese Dinge werden, wenn sie bis dahin nicht auf gehörten Boden fielen, auch beim einhundersiebzigsten mal keine Veränderung erfahren. Dinge, die ein Gegenüber nicht umsetzt, obwohl du mit Händen und Füßen und Blättern und Stiften und jeglicher Inbrunst der Verdeutlichung ALLES dafür gegeben hast, dass es irgendwann doch mal ankommt… nein, Liebes, da kannst du sie dann sein lassen, deine weiteren Gedanken, ob du die Inhalte ggf. noch vortanzt, im Rhythmus klatscht oder mit Bildtafeln arbeiten solltest. Fakt ist: Sehnsucht nach xyz ist da, oder sie ist nicht da. Sollte sie da sein, dann ist eine entsprechende aktive Handlung das logische Resultat! Bleibt diese aus, dann bleibt sie aus! Du kannst es endgültig lassen, noch einmal und noch einmal und noch einmal an deinem Gegenüber rumzuschütteln!! Vor allem kannst du es nun einfach mal lassen, immer und immer wieder in deinen Hoffnungsstrudel zu steigen „dass es diesmal ja einfach mal sein könnte, dass er ja doch… – bla und blubb…. !!“ – wenn ein Auto einhundertneunundsechsig mal nicht plötzlich vor deinem Haus stand…. dann wird es auch beim einhundertsiebzigsten mal nicht dort stehen!! Du hast so viel geredet, Liebes… ist es nun nicht mal gut? Sehnsucht kannst du nicht lehren! Und wenn dein Gegenüber all diese Belange doch kennt…. weil du sie – und vor allem auch DICH, in genau diesem Kontext!!- in Endlosschleife erklärt und erklärt und erklärt hast… dann bitte, Liebes… verschleudere sie doch nicht so dermaßen weiter… deine Energie!! Jemand, der in seiner Welt lebt, aber einfach keinen Zugang findet zu deiner Welt… trotz aller, aller Bemühungen darum deinerseits…. trotz jeglichem „Einlass-Szenario“ und inzwischen unzähligen „komm doch!!! Ich bin doch HIER- Leuchtraketen“…. demjenigen wünsche Glück für alles, was in seiner Welt nun passieren wird… – That’s it!! Das, was du nicht machst… das macht (… dann! Sei mal gewiss!) ein anderer. Dieses Prinzip kennst du schon so lange!! Ein so einfaches Prinzip in nahezu allen Beziehungen. Da, wo Bedürfnisse über einen (oftmals) so langen Zeitraum nicht kompatibel sind, da wird es (ab Zeitpunkt x….) einen anderen Menschen geben, der in deine Schwingung eintritt! Da wird es einen anderen Menschen geben, der das Gefühl liebt, in deinem Wasser zu schwimmen, wie du in seinem… ohne dass du vorher Lerneinheit um Lerneinheit seitenlange Gewässerkunde auf die Fliesen deiner Dusche pinnen musst! Wer nicht verstehen kann, der kann nicht umsetzen, Liebes. Wer nicht verstehen will, der wird Handlungen nicht ändern.

Hab einen sehr schönen Samstag, Liebes.

PS: Einstein soll mal gesagt haben: alles beim alten zu belassen, und trotzdem auf Veränderung zu hoffen – DAS ist Wahnsinn!! …. und ja… ich glaube er hatte recht.

Hier darfst du, Liebes... (auch die Gedanken sind... FREI!)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.