Schlagwörter

, , ,


Je härter ein Mensch über einen anderen Menschen urteilt, umso gleißender brennt das Spiegelglas in ihm. Resonanz in dir wird nur erzeugt, wenn sie sich melden… genau diese Eigenanteile (!), die Vorwurf, destruktive Kritik und/ oder Ablehnung an anderen schlussendlich beherbergen.

Nein, es wäre dir keinerlei Bedürfnis, das Verhalten einer anderen Person so in DEINEN Fokus zu stellen, wäre dies nicht genau DEINE Innenschau. Es wäre dir keinerlei Bedürfnis, zu beleidigen, zu hetzen oder immer noch den matschigen Schnee von gestern durch die Gegend zu schieben (nennt man das deshalb vielleicht „wettern“?), wäre es nicht DEINE Wunde! – die du vielleicht sogar (unbewusst) fühlst, aber eben (noch) nicht bewusst anschaust.

Es ist nicht das Entscheidende, wie sich ein Mensch verhält in deinem Leben. Auch wenn du Jahre deines Lebens damit zubringst, das zu analysieren. Das Entscheidende ist ausschließlich, wie du darauf REAGIERST.

Frage dich doch mal (nur EIN Beispiel für sicher 3stellig weitere!) wenn du das nächste mal z.B. einen „Antwort-Kommentar“ verfasst (… innerhalb dessen du dem anderen dann aber mal „so eine richtige Retourkutsche verpasst“), wo es bei DIR denn so dermaßen zwackt, dass sich dieses Gefühl „so, jetzt aber!“ überhaupt breit machen kann!? Wo ist er denn, der Trigger, dass DU so die Zähne blecken willst?

Eine emotionslose Ruhe. So nenne ich diesen inneren Zustand, wenn sich Geschichten irgendwann verabschieden dürfen und dieses „Motorengeräusch“ einfach nicht mehr hörbar ist, „sofort intervenieren zu müssen, nur weil Person XY dieses oder jenes (mal wieder) getan oder gesagt hat.“.

Das Problem beim Gift sprühen ist, dass man es auch selbst einatmet. Und das Problem mit diesen schmerzhaften Wunden (auch genannt „Selbstverurteilung“) ist leider noch ein viel größeres: sie heilen bei DIR leider niemals dadurch, dass du sie ANDEREN reißen willst.

Habt einen sehr schönen ersten Dienstag heute, im neuen Jahr. Ich selbst bin ab heute Nachmittag wieder über meinen Praxis-Kontakt erreichbar. Für alle, die sie sich vielleicht auch gerne mal anschauen möchten, genau diese Eigenanteile eben, die uns andere Menschen lediglich als riesige CHANCE für uns und unsere Entwicklung vor die Füße legen (… oder werfen…)

Herzliche Grüße,
Sandra Reinheimer